RKW Wasserburg unterstützt die Intensivmedizin der RoMed Kliniken in Rosenheim. Um Patienten und Fachpersonal bestmöglich vor dem Virus zu schützen, hat RKW transparente Kunststofffolie für den Einsatz auf der Intensivstation zur Verfügung gestellte. Die Folie wird in einer Größe von jeweils 3 x 5 Metern über die Patientenbetten gespannt und schirmt den Erkrankten während der Behandlung ab.

Das Material ist allerdings knapp, weswegen RKW-Standortleiter Johannes Heintges nicht lange zögerte und noch am selben Tag der Kontaktanfrage eine 100 kg schwere Rolle nach Rosenheim lieferte. „Dr. Katharina Lenherr von der Intensivstation 4 war sichtlich gerührt und dankbar für unsere rasche und unbürokratische Hilfe, als sonst nirgendwo die richtige Folie mehr zu kaufen war“, sagt Jürgen Forster von der RKW Wasserburg. Auch für ihn gilt: Schnelle und unbürokratische Hilfe ist in diesen Tagen wichtiger denn je.

Besuchen Sie uns auf LinkedIn

RKW Wasserburg

Der Standort Wasserburg wurde 1964 gegründet und gehört seit 2002 zur RKW-Gruppe.

Spitzenposition in Hygiene und Medical

Seit seiner Gründung ist der Standort auf die Entwicklung und Fertigung von Polyethylen- und Polypropylen-Folien spezialisiert. Heute produziert er hauptsächlich Folien für Anwendungen im Bereich Hygiene und Medical sowie Verpackungsfolien für die Industrie und Folien für technische Anwendungen.

RKW Wasserburg ist das Kompetenzzentrum für unser Hyfol®-Sortiment an Folien und Laminaten für den globalen Markt für Hygiene- und Einwegartikel.

 

Group Communications

RKW SE
Stephan De Maria
Manager Communication RKW Group
Nachtweideweg 1-7 67227 Frankenthal / Deutschland
T +49-(0)-6233-8709-139
stephan.demaria@rkw-group.com