Ultimativer Produktschutz, besonders nachhaltig

Frankenthal, 27. August 2020 – Nachhaltig und recycelbar: Mit dem ersten RKW ProVent® hat RKW vor rund 15 Jahren die Verpackungswelt revolutioniert. Zu 100% recycelbar, bietet die selbstentlüftende Sackverpackung zuverlässigen Produktschutz für pulverförmige Schüttgüter – und das jetzt auch als BRC-zertifizierte Lebensmittelverpackung.

Zu 100% recycelbar, EU-Norm-konform und selbstentlüftend, ist die Sackverpackung RKW ProVent® eine nachhaltige, robuste und kosteneffiziente Kunststoffalternative zu Papiersäcken, insbesondere für pulverförmige Güter. Mit ProVent® hat RKW eine Verpackung entwickelt, die äußerst stabil und reißfest ist und über eine hohe Wasserdampfbarriere verfügt.  Viele glauben, dass Papiersäcke umweltfreundlicher sind als Plastiksäcke, weil sie aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden, biologisch abgebaut werden können und recycelbar sind. Lebenszyklusanalysen zeigen, dass das Gegenteil der Fall ist. Plastiksäcke übertreffen Papiertüten in Bezug auf die Umwelt – bei der Herstellung, bei der Wiederverwendung sowie bei der Menge und Erzeugung fester Abfälle. Besonders in der Verpackungsindustrie, wo die meisten Papiersäcke ein Verbundmaterial und daher überhaupt nicht recycelbar sind.

Da sich die Verpackung bei Handhabung, Transport und Lagerung im Freien als wesentlich robuster erweist als herkömmliche Papiersäcke, entwickelten vor allem Industriekunden wie Tarmac, Großbritanniens führendes Unternehmen für nachhaltige Baustoffe und Baulösungen, eine starke Präferenz für RKW ProVent®. Ursprüngliches Ziel war lediglich, eine wetterfeste Verpackungslösung für die Lagerung im Freien zu entwickeln.

Verminderter CO2-Fußabdruck für den Zement-Lifecycle

Die perfekte Feuchtigkeitsbarriere der PE-Verpackung unterstützt insbesondere die Baustoffbranche bei der Reduzierung ihres CO2-Fußabdrucks entlang des Produktlebenszyklus‘. Bei der Herstellung von Zement werden beispielsweise große Mengen CO2 freigesetzt. Vor der Verwendung muss der Zement trocken gehalten werden, da er sonst seine Bindungseigenschaften verliert. RKW ProVent® schützt den Zement vollständig vor Feuchtigkeit und hält die Produktqualität aufrecht und reduziert so den Verlust um den Faktor 10 im Vergleich zu Säcken auf Papierbasis. Dies führt letztendlich zu einer höheren Effizienz der Zementherstellung und ihrer Lieferkette und verringert den Bedarf an mehr zum Ausgleich und letztendlich weniger freigesetztem CO2.

Das Ergebnis übertraf im Laufe der Zeit alle Kundenerwartungen. Mit RKW ProVent® setzt das Unternehmen nun schon bald einen seit 15 Jahren ungebrochenen Industriestandard.

Sicherheit und Qualität – Monomaterial-Lösungen für die Lebensmittelindustrie

Die Vorteile dieses Standards sollten weiteren Branchen zugänglich sein, allen voran der Nahrungsmittelindustrie. RKW ProVent® bietet neben dem zuverlässigen Produktschutz, der für eine verlängerte Produkthaltbarkeit – bis zu drei Mal länger als Papiersäcke – und weniger Verlust durch beschädigte Ware sorgt, auch hundertprozentige Recycelbarkeit: Aus dem gesamten verwendeten Polyethylen können neue PE-Produkte entstehen. Der Bedarf an hochwertigen Sackverpackungen für pulverförmige Güter in dieser Branche, vor allem in den Märkten für Lebensmittelzusätze und Proteine ist hoch, sieht RKW mit Blick auf Verpackungen von fünf bis 50 Kilogramm Fassungsvermögen. Entsprechend hat das Unternehmen reagiert.

2019 ließ RKW seine ProVent®-Produktion am Standort Echte nach BRC-Standard für Lebensmittelverpackungen zertifizieren. BRC steht für British Retail Consortium und gilt als eines der weltweit wichtigsten Zertifikate für die Lebensmittel- und Lebensmittelverpackungsproduktion. Die Sicherheit von Lebensmitteln wird auch von der Verpackung beeinflusst. Hierbei geht es nicht nur um hygienische Bedingungen, sondern auch um den möglichen Übergang von Stoffen auf das Lebensmittel. Kernpunkt ist dabei das HACCP-Konzept:  Das Hazard Analysis and Critical Control Points (kurz HACCP)-Konzept orientiert sich an den bestehenden gesetzlichen Anforderungen für die Lebensmittelindustrie. Die Einhaltung von Hygienestandards ist in Unternehmen, die Lebensmittel herstellen, verarbeiten oder transportieren von entscheidender Bedeutung.

Für die Zertifizierung hat RKW ein umfangreiches Investitionsprogramm gestartet, um das über 80 Jahre alte Areal zur Produktion von Lebensmittelverpackungen umzurüsten. RKW Echte erlangte die BRC-Zertifizierung gleich im ersten Versuch. Neben den bewährten Industriesäcken werden hier nun auch RKW-ProVent®-Verpackungen für pulvrige Lebensmittel hergestellt. „Mit RKW ProVent® helfen wir Lebensmittelherstellern, ihr Nachhaltigkeitsversprechen auch in Sachen Verpackung einzulösen“, sagt Thomas Steffen, Head of Development & Customer Service RKW Echte.

Kunststoffverpackung mit zuverlässigem Selbstentlüftungssystem

Verpackungen für pulvrige Güter müssen neben Produktschutz und Nachhaltigkeit noch eine weitere Herausforderung meistern: Pulverförmige Waren wie Zement binden viel Luft, was mit der Zeit zur Bildung von Luftblasen führt. Diese Luftblasen beeinträchtigen die Transportstabilität und beschädigen häufig die Verpackung. Während die Luft aus Verpackungen für kristalline Produkte durch Mikroperforation entfernt werden kann, würde dies bei pulverförmigen Waren zu Produktverlust und unerwünschtem Feuchtigkeitseintritt führen. RKW ProVent® verfügt daher über ein zuverlässiges, integriertes Selbstentlüftungssystem. Basierend auf der langjährigen Erfahrung in der Herstellung von FFS (Form, Fill and Seal)-Folien, entwickelte RKW eine verlustfreie Entlüftung, die garantiert den Eintritt von Feuchtigkeit verhindert.

Kunststoffsäcke als Marketinginstrument

Neben dem physischen Schutz besteht eine der Schlüsselfunktionen von Verpackung darin, durch ihre auffällige Optik Kaufentscheidungen von Endverbrauchern zu beeinflussen und die Markenbekanntheit zu steigern. Dies gilt besonders im stark umkämpften Nahrungsmittelmarkt. Die jüngeren Generationen der RKW-ProVent®-Verpackungslinie zeichnen sich durch das Air Vent 2.0 System aus.

Das System lässt viel Raum für Branding-Möglichkeiten, da das Entlüftungssystem vollständig integriert und die Vorderseite der Verpackung damit komplett nahtlos ist. Dadurch kann die gesamte Oberfläche mit bis zu acht Farben bedruckt werden. RKW ProVent® erfüllt so die hohen Anforderungen von Markenherstellern, die weder Design noch Druckqualität beeinträchtigen möchten.

Anpassung an individuelle Anforderungen

Sei es in der Bau-, Chemie- oder Lebensmittelindustrie: Um Kundenanforderungen gerecht zu werden, passt RKW seine RKW ProVent® Verpackungen individuell an deren Anforderungen an. Dazu gehören optionale Leistungszusätze wie eine verbesserte Dichtungsnaht für stark kontaminierte Schweißbereiche oder verbesserte Wasserbarrieren für besonders hydrophile Güter. Eine zusätzliche Beschichtung kann aufgebracht werden, um eine rutschfeste Oberfläche bereitzustellen. Benutzerfreundliche Zubehörteile wie ein integrierter Tragegriff sorgen für mehr Komfort, und die „Easy Cut“-Option ermöglicht es dem Benutzer, die Säcke ohne Messer oder Schere zu öffnen.

RKW ProVent® Verpackungen für pulvrige und feuchtigkeitsempfindliche Güter verlängert die Produkthaltbarkeit und sind zu 100 Prozent wiederverwertbar.
RKW ProVent® Verpackungen für pulvrige und feuchtigkeitsempfindliche Güter verlängert die Produkthaltbarkeit und sind zu 100 Prozent wiederverwertbar.

Die Umstellung ihrer Kunden auf Kunststoffsackverpackungen unterstützt RKW aktiv: „Wer auf unsere Kunststoffsäcke setzt, dem helfen unsere Experten bei der Umrüstung der Maschinen, bei der Berechnung der richtigen Beutelgröße und der Simulation der Palettierprozesse. Zu unserem Service gehört darüber hinaus auch die Übertragung des Designs von Papier auf Kunststoffsäcke“, so Steffen. „Auf diese Weise verhelfen wir unseren Kunden zu einer kurzen Markteinführungszeit und stellen sicher, dass sie von Anfang an den gewünschten Mehrwert erhalten.“ Die Investition lohnt sich. Der verbesserte Produktschutz durch RKW ProVent® sorgt für eine längere Haltbarkeit und weniger Beschädigung der Ware, wodurch Hersteller langfristig Produktverlust und damit finanzielle Einbußen vermeiden.

Die RKW-Gruppe

Die RKW-Gruppe ist ein unabhängiges Privatunternehmen mit Hauptsitz in Frankenthal (Deutschland) und gehört zu den weltweit führenden Herstellern von exzellenten Folienlösungen. RKW ist Marktführer in den Bereichen Hygiene- und Agrarfolien, Folien für die Getränkeindustrie und Verpackungen für pulvrige Güter. Weiterhin liefert das Unternehmen Folien und Vliesstoffe für Medizinanwendungen, für die chemische und weiterverarbeitende Industrie sowie für den Bausektor. Die nachhaltigen Kunststofffolien der RKW-Gruppe ermöglichen es ihren Kunden, das tägliche Leben von Verbrauchern weltweit zu verbessern.

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte RKW einen Gesamtumsatz von rund 831 Millionen Euro. Rund 3.000 Mitarbeiter an weltweit 19 RKW-Standorten verarbeiten jährlich rund 352.000 Tonnen Kunststoffe. Gemäß dem Firmenslogan „When excellence matters“ setzt das 1957 gegründete Unternehmen dabei auf herausragende Leistungen in Qualität und Service. Respekt und Zuverlässigkeit sind die Kernwerte von RKW und bilden die Basis des Unternehmenserfolgs.

Presse-Kontakt

RKW SE
Stephan De Maria
Manager Communications RKW Group
T +49-(0)-6233-8709-139
stephan.demaria@rkw-group.com