RKW auf der UPAKOVKA in Moskau, 28.-31. Januar 2020, Pavillon Forum, Stand FO-D34

Frankenthal, 14. Januar 2020 – RKW präsentiert auf der diesjährigen UPAKOVKA, Russlands größter Messe für Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen (28.-31. Januar in Moskau), seine nachhaltigen Industrieverpackungslösungen aus Kunststoff. Der russische Markt öffnet sich diesem Thema derzeit verstärkt – deshalb setzt Folienspezialist RKW mit der ersten Teilnahme seit 2015 auf ein klares Zeichen und unterstreicht seine Position als führender Anbieter nachhaltiger Industrieverpackungen auch in Russland.

Während der Aspekt der Nachhaltigkeit von Industrieverpackungen in Westeuropa schon seit Jahren intensiv diskutiert wird, entsteht in Russland erst allmählich ein Bewusstsein für das Thema nachhaltige Verpackung. Grund genug für RKW, als einer der weltweit führenden Hersteller nachhaltiger Folienlösungen nach fünf Jahren wieder Präsenz auf Russlands zentraler Verpackungsfachmesse zu zeigen. „Mit unserer Teilnahme an der UPAKOVKA 2020 betonen wir ganz klar unsere strategische Ausrichtung im Segment der Industrieverpackungen“, erklärt Marco Schoke, Vertriebsleiter RKW am Standort Echte. „Der russische Verpackungsmarkt ist aufstrebend und dynamisch – in diesem wettbewerbsgetriebenen Umfeld schätzen russische Hersteller die Qualität unserer Produkte und unseren verlässlichen Service.“

Nachhaltiger als Papier

Für die Teilnahme an der UPAKOVKA setzt RKW bewusst auf das Thema Nachhaltigkeit. „Als namhafter Hersteller hochwertiger Industrieverpackungen haben wir uns in Russland bereits etabliert“, so Schoke. „Die Fachmesse UPAKOVKA ist für uns eine hervorragende Plattform, um nun auch die Vorteile unserer recyclebaren FFS (Form, fill and seal) Kunststofflösungen zu thematisieren und unsere Position als starker deutscher Partner im Segment nachhaltiger Industrieverpackungen auf dem wachsenden russischen Markt zu untermauern.“

Mit der Kunststoffsacklösung RKW ProVent® ECORE 5 präsentiert RKW auf der UPAKOVKA eine besondere Variante seiner FFS Folien-Industrieverpackungen. Die Papiersack-Alternative auf Polymerbasis ist zu 100 Prozent recyclebar und verfügt über beste Schutzeigenschaften gegen Feuchtigkeit und UV-Strahlung. Daher eignet sich die nachhaltige Lösung vor allem für die Verpackung von energieintensiv hergestellten, feuchtigkeitssensiblen Gütern wie Baustoffen oder chemischen Pulvern. Das Recycling des RKW ProVent® ECORE 5 ist einfach und effizient und erfordert 90 Prozent weniger Energie als bei anderen Verpackungslösungen.

Flexibel und robust

Ebenfalls mit im Gepäck hat RKW seine Ventilkastensäcke für industrielle Zwecke. Die Ventilkastensäcke bieten dank ihrer Blockform eine optimale Lagerungs- und Stapelfähigkeit und sind mit einer breiten Palette von Füllventilen und Entlüftungsoptionen auf die spezifischen Anforderungen unterschiedlichster Füllgüter und -verfahren ausgerichtet. Sie sind zudem mit bis zu zehn Farben bedruckbar und bei Bedarf auch lebensmittelsicher erhältlich.

Als robuste und gleichzeitig dünne und leichte Variante der Industrieverpackungsfolien bieten die Stretchhauben von RKW eine wirtschaftliche und nachhaltige Verpackungslösung für anspruchsvolle und automatisierte Verpackungsprozesse. Insbesondere hitzeempfindliche und scharfkantige Güter können dank der RKW Stretchhauben sicher verpackt und bis zu zwei Jahre im Außenbereich gelagert werden. Aufgrund ihrer hohen Reiß- und Durchstoßfestigkeit halten sie scharfen Kanten und hohem Eigengewicht zuverlässig stand und sind daher etwa für die Chemie- und Bauindustrie, aber auch Weißware geeignet.

RKW auf der UPAKOVKA in Moskau – Pavillon Forum, Stand FO-D34.

Die RKW-Gruppe

Die RKW-Gruppe ist ein unabhängiges Privatunternehmen mit Hauptsitz in Frankenthal (Deutschland) und gehört zu den weltweit führenden Herstellern von exzellenten Folienlösungen. RKW ist Marktführer in den Bereichen Hygiene- und Agrarfolien, Folien für die Getränkeindustrie und Verpackungen für pulvrige Güter. Weiterhin liefert das Unternehmen Folien und Vliesstoffe für Medizinanwendungen, für die chemische und weiterverarbeitende Industrie sowie für den Bausektor. Die nachhaltigen Kunststofffolien der RKW-Gruppe ermöglichen es ihren Kunden, das tägliche Leben von Verbrauchern weltweit zu verbessern.

Im Geschäftsjahr 2018 erzielte RKW einen Gesamtumsatz von 878 Millionen Euro. Rund 3.000 Mitarbeiter an weltweit 20 RKW-Standorten verarbeiten jährlich 367.000 Tonnen Kunststoffe. Gemäß dem Firmenslogan „When excellence matters“ setzt das 1957 gegründete Unternehmen dabei auf herausragende Leistungen in Qualität und Service. Respekt und Zuverlässigkeit sind die Kernwerte von RKW und bilden die Basis des Unternehmenserfolgs

Presse-Kontakt

RKW SE
Ina Astheimer
Marketing & Communications Site Echte
T +49-(0)-5553-201-95
ina.astheimer@rkw-group.com