Arbeiten bei RKW -
Wie funktioniert der Einstieg und wie sieht mein weiterer Weg im Unternehmen aus?

Die Dynamik eines Global Players mit der DNA eines Unternehmens in Familienbesitz – das ist RKW. Wir sind ein großes, mehr als 3000 Kolleginnen und Kollegen starkes Team an weltweit 19 Standorten. Bei uns gibt es keine Jobs, sondern echte Aufgaben – für Berufsanfänger genauso wie für Fach- und Führungskräfte. Doch wie genau funktioniert der Einstieg bei RKW? Was erwartet mich nach dem ersten Arbeitstag und wie sieht mein weiterer Weg im Unternehmen aus? Antworten auf diese Fragen gibt Samira Montag, Talent Acquisition Specialist und in der RKW-Zentrale für das Recruiting verantwortlich, im Gespräch mit Carsten Lucassen.

Samira Montag, Talent Acquisition Specialist
Samira Montag, Talent Acquisition Specialist

Fangen wir doch mit der wichtigsten Frage für unsere Bewerberinnen und Bewerber an. Wie genau sieht der Prozess bei RKW aus und was kannst du uns über die verschiedenen Stufen erzählen?

Bei einer Bewerbung geht es immer auch um ein gegenseitiges Kennenlernen, sodass beide Seiten einen guten Eindruck voneinander bekommen. Deswegen setzen wir auf einen mehrstufigen Auswahlprozess, denn das gibt es ausreichend Gelegenheit dazu.

Dieser bietet Bewerbern die Möglichkeit, mehr über die Tätigkeiten zu erfahren, RKW und die Mitarbeiter kennenzulernen, und dient dazu, die Eignung der Kandidaten zu überprüfen. Durch unsere Prozesse stellen wir Transparenz sicher, sodass jeder weiß, was der nächste Schritt ist. Wir gehen besonders auf die Stärken, beruflichen Wünsche und Herausforderungen der Bewerber ein, um eine geeignete Position zu finden.

An Bewerbungsgesprächen nimmt neben der Personalabteilung (HR) der jeweils zuständige Fachbereich teil, vor Ort manchmal auch Kolleginnen/Kollegen oder andere Business Partner.

Was erwartet RKW von Bewerbern?

Wir suchen aufgeschlossene, interessierte Persönlichkeiten, die für ihr Themengebiet, ihren Bereich brennen und etwas bewegen wollen – mitanpacken, Ideen einbringen und diese auch umsetzen wollen. Ganz nach dem Motto: Zusammen gestalten. Wachsen. Teil des Ganzen sein.

Was bedeutet das konkret? Wie geht es nach dem Einstieg weiter und wie sieht ein möglicher Karriereweg bei RKW aus?

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass wir für unsere neuen Kolleginnen und Kollegen umfangreiche Einarbeitungspläne vorbereiten. Wie das im Einzelfall aussieht, hängt natürlich von der jeweiligen Position und vom Einsatzgebiet ab. Grundsätzlich bekommen aber alle neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das nötige Rüstzeug an die Hand – Wissen, Kontakt und natürlich auch die erforderliche technische Ausstattung.

Was die weiteren Schritte angeht: RKW ist ein wachsendes Unternehmen und befindet sich gerade in spannenden Umbruchphase, in der wir uns erfolgreich neue Märkte erschließen. Damit sind natürlich auch eine Reihe von Karrieremöglichkeiten verbunden. Wie das konkret aussieht, liegt in der Hand jedes Einzelnen – wir sagen bei RKW gerne: „Own your career“. Das bedeutet in anderen Worten: Das Unternehmen gibt den Rahmen vor, in dem jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter wachsen kann. Natürlich mit der entsprechenden Unterstützung – zum Beispiel im Rahmen unseres Talent Development Programms für junge Führungskräfte. Um nur eines von vielen Beispielen zu nennen.

Auf das Stichwort „Own your career“ möchte ich noch einmal näher eingehen. Welche Werte bzw. Führungsgrundsätze sind damit verknüpft?

Guter Punkt. RKW ist ein wertebasiertes Unternehmen. Das heißt, wir haben eine Business Mission und darüber hinaus Respekt und Zuverlässigkeit als unsere Kernwerte definiert. Zusammen bilden sie das Fundament für unsere tägliche Arbeit und sind eine verbindliche Richtschnur für alle Kolleginnen und Kollegen. Für unsere Führungskräfte haben wir darüber hinaus die sogenannten Leadership Standards aufgestellt. Die Aspekte Zielerreichung, Wandel vorantreiben, Initiative übernehmen, Talente entwickeln und Orientierung geben stehen dabei im Mittelpunkt – mehr dazu gibt es übrigens in diesem Beitrag.

Führungsgrundsätze sind ja immer auch ein Bestandteil der Unternehmenskultur. Was erwartet mich bei RKW, wenn das Thema Wandel schon in den Leadership Standards aufgegriffen wird?

Wandel bezieht sich nicht nur auf einzelne Produkte oder Prozesse. Tatsächlich befindet sich RKW als gesamtes Unternehmen in einem Change-Prozess, und das hat selbstverständlich auch Auswirkungen auf die Unternehmenskultur. Ein wichtiges Stichwort in diesem Zusammenhang ist „Mut“ – die Bereitschaft, Veränderungen aktiv anzugehen und einfach „mit anzupacken“. Dazu gehören eine proaktive Feedbackkultur, neue und agile Formen der Zusammenarbeit sowie – ganz besonders wichtig – eine offene, transparente Kommunikation im Unternehmen. Haben wir das alles schon erreicht? Nein, mit Sicherheit nicht. Aber wir sind auf einem guten Weg und wollen diesen mit unseren neuen Kolleginnen und Kollegen erfolgreich weitergehen.

Dann lass uns doch an dieser Stelle mal „persönlich“ werden, Samira. Warum arbeitest du gerne für RKW?

Ich mag den Mix. Wir sind ein internationales Unternehmen und ein Global Player, gleichzeitig aber auch in Familienbesitz. In der HR-Abteilung arbeite ich oft mit Kolleginnen und Kollegen an unseren Standorten in Europa, Asien und Nordamerika zusammen – viele von ihnen kenne ich inzwischen auch persönlich. Dazu kommt jede Menge Freiraum, meine eigenen Ideen und Vorstellungen umzusetzen. Und ganz wichtig, last but not least: Ein Team, mit dem ich Spaß haben und auch einmal lachen kann.

Apropos Team. Was bedeutet Teamspirit bei RKW – welche Stichworte fallen dir dazu ein?

Cross-funktional und standortübergreifend arbeiten, weltweit vernetzt sein, gemeinsam Ziele erreichen und konstruktives Feedback geben.

Du hast grade zweimal das Thema Internationalität angesprochen. Kannst du mir dazu noch weitere Informationen geben?

Gerne. Als global agierendes Unternehmen gehört die Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg bei uns zum Arbeitsalltag – was nicht heißt, dass jeder Mitarbeiter die ganze Welt bereisen muss. Tatsächlich findet der Austausch in den meisten Fällen elektronisch – zum Beispiel über Videokonferenzen – statt. Wer allerdings gerne Auslandserfahrungen sammeln möchte, findet in RKW einen Arbeitgeber mit 19 Standorten in Nordamerika, Europa, Nordafrika und Asien – das heißt es gibt reichlich Opportunitäten, gemeinsam zu wachsen.

Vielen Dank für das Gespräch, Samira.